Das "VERBRECHEN" geht in die Serie - Drehbeginn

8. September 2011

Mit dem Ausnahme-Schauspieler Josef Bierbichler in der Hauptrolle haben in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten zur ZDF-Miniserie "Verbrechen" nach dem gleichnamigen Bestseller Ferdinand von Schirachs begonnen. Verfilmt werden sechs Geschichten in sechs jeweils 45-minütigen Folgen, die auf realen Fällen des Berliner Anwalts basieren. Aus seiner brillant knappen Diktion sollen prägnant erzählende Filme entstehen, die auf eine völlig neue, attraktive Weise Literatur ins Medium Fernsehen umsetzen.

Anwalt Friedrich Leonhardt (Josef Bierbichler) ist in allen Folgen die Hauptfigur. Seine Perspektive ist die des Strafverteidigers, dessen Interesse darin besteht, die Taten so zu gewichten, dass die Strafe für seinen Mandanten möglichst gering ausfällt. Die Aufklärung durch ermittelnde Polizisten steht in diesen besonderen Krimis nicht im Vordergrund. Kern der Fälle ist nicht der Konflikt mit dem Gesetz, sondern der Weg dahin. Zunächst geht es um die Tat und den Täter, und dann folgt die Einordnung nach dem Strafgesetzbuch, die Schuldfragen, die Sanktionen. Schirach gewährt mit lakonischem Stil einen Blick in eine andere Welt - die Welt des Verbrechens, in der jeder die Grenze zum Bürgerlichen weit hinter sich lässt.

Regie: Jobst Oetzmann, Hannu Salonen Drehbuch: Jobst Oetzmann, Nina Grosse, André Georgi

Cast: Josef Bierbichler, Conrad F. Geier, Tomas Arana, Thomas Thieme, Denis Moschitto, Stephan Grossmann, Antonio Wannek, Jockel Tschiersch, Kida Khodr Ramadan, Karim Chérif und der Rapper Alpa Gun u.v.a.

Bookmark and Share

Vorherige News

Nächste News

Alle News